F.A.Q.s

Wo kann ich Skripten für meine Lehrveranstaltungen erwerben?

Im Normalfall kündigen ProfessorInnen in der 1. Einheit einer Lehrveranstaltung an, ob ein Skript zu erwerben ist. Die Skripten gibt es meist im Servicecenter der ÖH oder am Institut zu erwerben. Allerdings gibt es für das Germanistik-Studium so gut wie keine offiziellen Skripten, eher begleitendes Lernmaterial, wie Powerpoint-Folien oder Handouts. Oft ist eine zusätzliche Mitschrift also sehr von Vorteil.

 

Was soll ich machen, wenn ich an einer Prüfung nicht teilnehmen, mich aber nicht mehr abmelden kann?

Bis 48 Stunden vor Prüfungstermin ist die Abmeldung über UGO möglich. Sollte nach diesem Zeitpunkt eine Erkrankung oder andere Verhinderungen auftreten, kann man sich per Mail an die/den Prüfer/in wenden. Solch eine Abmeldung sollte jedoch wirklich nur in Ausnahmenfällen in Anspruch genommen werden. Sollte man sich gar nicht oder nicht mehr rechtzeitig von einer Prüfung abmelden, steht es dem/der Vortragenden frei, jemanden für 8 Wochen bzw. den nächsten Prüfungstermin zu sperren.

 

Kann ich auch im Sommersemester ins Studium einsteigen?

Grundsätzlich ist es erlaubt und möglich, auch im Sommersemester ins Studium einzusteigen, da die Lehrveranstaltungen der ersten beiden Semester sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester abgehalten werden. Ein Einstieg im SS ginge also also, jedoch gilt es, die im vorhergehenden Semester beginnende Frist zur Vorerfassung einzuhalten, um sich inskribieren zu können.

 

Muss ich Latein gehabt haben, um Germanistik studieren zu können?

Ja, du musst Latein an deiner höheren Schule im Ausmaß von mindestens 10 Wochenstunden gehabt haben. Ist dies nicht der Fall, so musst du vor Abschluss deines Bachelors eine Zusatzprüfung aus Latein an einer höheren Schule ablegen. Entsprechende Kurse werden an der Uni und an externen Instituten (IFS, yourtarget etc.) angeboten.

 

Inwieweit unterscheidet sich das Lehramt- vom Bachelorstudium? Kann ich vom einen zum anderen wechseln?

Das LA- und das BA-Studium Deutsch sind größtenteils deckungsgleich. In beiden Studien müssen im ersten Studienjahr die grundlegenden VOs besucht werden, welche die Basis für die Seminare und Kurse ab dem 3. Semester bilden. Eine Ausnahme bildet hier die VO Wege zur Literaturgeschichte, die nur für das Bachelorstudium verpflichtend ist. Ansonsten unterscheiden sich die beiden Fächer durch teils unterschiedliche Voraussetzungsketten. Ein Wechsel oder Parallelstudium ist aber jederzeit möglich. Bei einem Wechsel von LA auf BA muss die oben erwähnte VO nachgeholt und das PS Historiolinguistik II obligatorisch besucht werden, bei einem Wechsel von BA auf LA müssen die pädagogischen Bestandteile nachgeholt werden. Deckungsgleiche Fächer können selbstverständlich angerechnet werden − in beide Richtungen.

 

Wie funktioniert das mit den Anerkennungen, z. B. von freien Wahlfächern?

Anerkennen lassen musst du dir alle Prüfungen, die du nicht im Rahmen des Studiums, für welches du die Prüfung anerkennen lassen willst, absolviert hast.

Fall 1: Wenn du dich für eine Prüfung anmeldest, kannst du (falls du mehrere Studien inskribiert hast) auswählen, mit welchem Studium du dich für die Prüfung anmelden willst. Im Idealfall wählst du hier Germanistik aus – denn dann ist die Prüfung bzw. die danach erhaltene Note automatisch für das Germanistikstudium anerkannt.

Fall 2: Wenn du eine Prüfung unter einem anderen Studium absolviert hast/absolvieren musst, dieses aber auch als freies Wahlfach für dein Germanistikstudium anrechnen lassen willst, so musst du dir diese im UniGrazOnline anerkennen lassen. Einen genauen Leitfaden, wie du hierzu vorgehen musst, findest du hier.

Ob die Anrechnung deiner freien Wahlfächer funktioniert hat erkennst du, wenn im UniGrazOnline unter Anerkennungen/Zeugnisnachtrag bei der von dir getätigten Anerkennung rechts unter Position 1/1/1 steht (vor der Genehmigung steht hier noch 1/1/0). Ein Bescheid per E-Mail erfolgt nicht extra. Die Überprüfung der Anerkennungen dauert erfahrungsgemäß einige Tage bis (in selteneren Fällen) Wochen. Du brauchst (entgegen vieler Gerüchte) auch nicht ins Dekanat gehen, um einen Bescheid zu unterschreiben – diesen gibt es für Anerkennungen von freien Wahlfächern nicht.

Achtung: Unter den Prüfungsergebnissen deines Studiums im UniGrazOnline scheinen die anerkannten freien Wahlfächer nicht auf! Das heißt, du kannst (außer dem Anerkennungsbescheid oder einzelnen Lehrveranstaltungszeugnissen) keine Unterlagen dazu ausdrucken. Wenn du einen gesamten Studienerfolgsnachweis inklusive aller anerkannten Prüfungen haben möchtest, so kannst (bzw. musst) du diesen einfach in der Studien- und Prüfungsabteilung ausdrucken lassen.

Fall 3: Wenn du eine bereits absolvierte Prüfung (aus einem anderen Studium) anstelle eines Pflichtfaches des Germanistikstudiums anrechnen lassen möchtest, so gehst du ebenso wie im Leitfaden beschrieben vor. Allerdings solltest du hier auf jeden Fall im Vorfeld das Gespräch mit unserem Curricula-Kommissions-Vorsitzenden Herrn Dr. Bernd Steinbauer suchen, da er etwaige Anerkennungen von Pflichtfächern genehmigen muss. Solltest du dir dann ein Pflichtfach angerechnet haben, so musst du für dieses im Dekanat den Bescheid unterschreiben, sobald die Anerkennung erfolgreich erledigt wurde.